Frisches Quellwasser & lange Freundschaft: Unsere Produktion in Millstatt am See

Gesucht und gefunden: Unser Abfüll-Partner APO Fruchtsäfte in Millstatt/Kärnten hat nicht nur einen Braukessel und eine Hausquelle für unser MAKAvA, sondern teilt auch unsere Begeisterung für das Produkt & vor allem die Idee dahinter. Und das seit über 15 Jahren.

Zwischen Wiesen und Wald kuschelt sich die Produktionshalle von APO Fruchtsäfte in den Hang. Auf der Vorderseite der Halle ist das alte Logo per Hand aufgezeichnet: Ein Apfel, aus dem der Saft fließt. Auch das neue Logo hat die Apfelanspielung und wer den seit 1952 bestehenden Familienbetrieb kennt, den wird das nicht wundern. Für Fruchtsäfte aus Obst der Region, vor allem eben aus Äpfeln, ist APO bekannt.

Es ist eine Weile her: 2005 haben wir die APOs aka die Familie Unterlerchner gefunden und die ersten Flaschen MAKAvA in Millstatt produziert. Davor gab es auch schon welche, aus dem Topf im Studentenheim, aus dem Braukessel im Keller der Eltern, mit von der Oma handgeklebten Etiketten, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

Mit echtem Tee, das war uns damals wichtig – und ist es immer noch. Kein aufgespitztes Extrakt, sondern richtige Teeblätter, in einem Braukessel mit heißem Wasser überschüttet. Nicht jede Produktionsstätte bringt die passenden Voraussetzungen dafür mit. Braukessel sind nicht so viele in Verwendung und als ganz frische Firma haben wir damals auch keine massiven Mengen gebraucht. Da waren wir natürlich extra froh, dass bei APO unsere Idee großen Anklang fand und sowohl Papa Unterlerchner und als auch die beiden Juniors nicht nur bereit waren, MAKAvA zu brauen, sondern auch viele eigene Ideen und ihr jahrelanges Knowhow mit in unser Produkt einfließen ließen.

Ist es ein Doors-Revival? Ist es eine 70er Britpop-Band? Nein, es sind die Junio-Chefs von APO

Kaltes klares Wasser

Haben wir schon erwähnt, dass APO eine eigene Quelle hat? Ja, wir sind tatsächlich hellauf begeistert 😉 Bestes, frisches, klares, kaltes, herrliches Kärntner Quellwasser in Trinkqualität. Keine chemische Aufbereitung notwendig. Aufkochen und ab in den Braukessel damit. Wunderbarlichst. Noch dazu hat die Quelle einen so hohen Wasserdruck, dass das Wasser von ganz allein sprudelt und kein zusätzlicher Strom für eine Pumpe gebraucht wird.

Wasser, das scheint jetzt nichts, worüber man so begeistert sein kann, aber wir finden das durchaus gerechtfertigt. Immerhin haben immer noch über 2,2 Milliarden Menschen weltweit keinen Zugang zu sicherem, sauberem Trinkwasser.

Deswegen haben wir bei der Auswahl unserer Projekte für die Klimaneutralität auch darauf geachtet, ein Wasserprojekt mit dabei zu haben: Wasseraufbereitung durch UV-Strahlung. Wasser ist eine wertvolle Ressource, die geschützt werden muss. Wenn du mehr über dieses Projekt und die anderen Projekte, die wir unterstützen, erfahren möchtest: https://business.mindfulmission.earth/makava

Langsam wochs ma zamm

Inzwischen ist der Braukessel mit unseren Flaschenzahlen gewachsen: 19.000 bis 28.000 Liter MAKAvA können inzwischen auf einmal gebraut werden. Seit dem Beginn unserer Geschichte wurden schon über 20 Millionen Flaschen bei APO abgefüllt. Eigentlich unvorstellbar & wir sagen Danke an alle, die uns beim Trinken geholfen haben. Go Sonnenkinder!

Habt ihr übrigens gewußt, dass das 15-jährige Hochzeitsjubiläum Glas- oder auch Flaschen-Hochzeit genannt wird? Da sagen wir: Liebe APOS, happy Flaschenhochzeit & ja, wir sind leicht zu amüsieren.

Leckere Säfte aus der Region gefällig? http://aposaft.at/

(, )


© Copyright 2020 MAKAvA delighted GmbH